Cisco Blog Deutschland
Teilen

Work from Home: So profitieren Kleinunternehmer  


09. February 2021


Dieser Blog-Post ist Teil meiner vierwöchigen Serie zum Thema IT für kleinere und mittlere Unternehmen (KMUs) – einfach, verständlich und sicher. Diese Woche tauchen wir ein in das Thema “Arbeiten von zuhause” – zunächst aus der unternehmerischen Perspektive.

Wenn es darauf ankommt, funktioniert es auch ohne Büro – das hat die Pandemie gezeigt. Auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen haben sich dadurch hybride Arbeits- und Geschäftsmodelle fest etabliert: Jeder durfte von zu Hause arbeiten, Fitness-Studios boten Online-Kurse an und aus Geschäftsreisen wurden Video-Meetings. Immer mehr Arbeitnehmer fordern für die Zukunft flexible Arbeitsmöglichkeiten: In Deutschland wünschen sich nur noch 8 Prozent wieder jeden Tag im Büro zu sein. Dagegen möchten 30 Prozent zukünftig ausschließlich von daheim arbeiten.

Für kleine und mittelständische Unternehmen bringt die Heimarbeit ebenfalls Vorteile:

  • Stärkere Mitarbeiterbindung und höhere Produktivität aufgrund flexiblerer Arbeitsweise
  • Auflösung der örtlichen Einschränkung bei der Suche nach Fachkräften
  • Einsparung von Kosten wie Büroflächen und -material
  • Schnelle und effektive Reaktion auf unvorhersehbare Situationen wie eine Pandemie

Um diese Vorteile zu etablieren, braucht es die richtige Strategie und durchdachte Lösungen. Damit lassen sich die Grenzen der Kommunikation aufheben und gleichzeitig die Unternehmensdaten schützen.

Kommunikation über eine Plattform!

Für eine reibungslose Kommunikation benötigen Mitarbeiter Telefonie, Videogespräche und Chat – und das alles über eine Plattform. Dabei sind hochwertige Videokonferenzen vor allem im Hinblick auf die Kundenkommunikation unerlässlich. Schnelle Bildschirmfreigaben, das Teilen von Dateien oder das gemeinsame Arbeiten an einem digitalen Whiteboard sind praktische und viel genutzte Funktion. Jeder soll einfach und sicher mit anderen Menschen zusammenarbeiten können. Technologie darf dabei weder eine Hürde noch eine Einladung für Cyberkriminelle sein. Deshalb ist es wichtig, sich mit einer entsprechenden Sicherheitslösung abzusichern.

Zusammenarbeit fördern aber keine Kompromisse bei der Sicherheit erlauben!

Die Privatsphäre, die sensiblen Mitarbeiterinformationen sowie die eigenen Geschäftskontakte müssen durch Verschlüsselung und durchdachte Sicherheitsvorkehrungen geschützt werden. Dabei kommen die Cisco Webex®-Kollaborationstools zum Einsatz. Diese bieten eine geschützte Dateifreigabe und integrierte Sicherheit für mobile Meetings – Unternehmen jeder Größe, Regierungen und Krankenhäuser vertrauen bereits seit Jahren darauf. Zusätzlich trägt die Softwarelösung Cisco Duo zum Schutz sensibler Daten bei, indem die Identität der Anwender durch eine sichere Zwei-Faktor-Authentifizierung überprüft wird.

Sicherheit bis ins Homeoffice 

Sicherheit in kleineren Unternehmen muss oberste Priorität besitzen, um Daten zu schützen und die Kommunikation abzusichern. Denn schon lange ist nicht mehr nur das Büro angreifbar – viel mehr Suchen Angreifer gezielt die unscheinbaren Sicherheitslücken, wie in freien WLAN Hotspots oder bei Mobilgeräten, die ungewollt einen Zugang zu ihrem Unternehmensnetzwerk ermöglichen können. Deshalb müssen die Verbindungen zu den einzelnen Mitarbeitern, egal von wo sie arbeiten, sowie deren Rechnern und Mobilgeräten abgesichert sein, selbst wenn sie gerade nicht mit dem Firmennetz verbunden sind.

Vorbereitet auf die Zukunft

Die Grundlage für die moderne Art der Zusammenarbeit wurde durch die Krise bei den meisten Unternehmen bereits gelegt. Nach den hektischen Aktivierungen von Überbrückungslösungen, ist jetzt der beste Zeitpunkt, sich ein sicheres Netzwerkkonzept für das eigene Unternehmen und die Anbindung der Mitarbeiter von überall aufzubauen und dessen Vorteile auszuschöpfen – dabei stehen wir Ihnen gemeinsam mit unseren Partnern gerne zur Seite.

Am Donnerstag, werde ich in meinem nächsten Blogbeitrag das Arbeiten aus dem Home Office technisch tiefer beleuchten und Ihnen einen Einblick in die Möglichkeiten unseres Portfolios geben.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Tags:
Kommentar hinterlassen

1 Kommentare

  1. Toller Blogbeitrag! Ich persönlich finde die Entwicklung, der Pandemie geschuldet, bezogen auf die neue, flexible Arbeitsweise ebenfalls seht toll und vielversprechend! Weniger Verkehr und dabei verlorene Zeit und Nerven, weniger CO2 Ausstoß, weniger Verkehrsunfälle, flexiblere Arbeitszeiten und Nähe zu der eigenen Familie. Das Arbeiten im Homeoffice hat definitiv sehr viele Vorteile für alle Beteiligten!
    Jedoch sollte man nicht außer Acht lassen, dass viele kein Platz für ein Office im Eigenheim haben oder Kinder betreuen, die sind wir ehrlich oft von der Arbeit ablenken. Die perfekte Zwischenlösung finde ich, ist da das Coworking space oder generell shared Officespaces zum arbeiten, die in heimischer Nähe trotzdem einen separaten Arbeitsplatz bieten. Die Kosten für eine Mitgliedschaft sind oft gering und die Vorteile eines Offices bei Bedarf sowie auch die zuvor genannten Vorteile bleiben erhalten. Hier ein aktuelles Interview von Tobias Kremkau, Mitgründer der German Coworking Federation (GCF), welches ich sehr passend und spannend finde!
    https://contact.sensorberg.com/blog/das-menschliche-darf-nicht-vergessen-werden