Cisco Blog Deutschland
Aktie

Neue Möglichkeiten mit Cisco-Universal-Wi-Fi


26. April 2017


Der Ausbau des Wi-Fi-Netzes war für Netzbetreiber schon immer vergleichbar mit der Eroberung neuer Länder: Sie müssen sicherstellen, dass ihre Services noch vor denen der Mitbewerber überall verfügbar sind. Der Wettbewerbsdruck war im Bereich der Service-Provider schon immer sehr hoch. Hier finden Sie einige Möglichkeiten, wie sich die Betreiber von ihren Mitbewerbern abheben können.

Einfachere Verbindungen

Cisco stellt Lösungen bereit, die Benutzern von Smartphones dank EAP-SIM oder Passpoint eine bessere, völlig transparente Anbindung ermöglichen. Dank ANDSF wird immer automatisch die beste Verbindung ausgewählt. Davon hängt ab, wie zufrieden die Benutzer sind und wie sich dadurch letztlich der Datendurchsatz in allen Netzwerken erhöht.

Höhere Präzision

Im Hinblick auf die Access-Points hat es einen weiteren entscheidenden Fortschritt gegeben. Heute können deutlich präzisere Informationen zu Verfügbarkeit und Standort bereitgestellt werden, sodass standortbasierte Services mit entsprechender Präzision angeboten werden können. Einige Cisco Lösungen bieten eine auf den Meter genaue Präzision.

Dank dieser Informationen und dem Einsatz von Cisco Connected Mobile Experiences kann der Flughafen Kopenhagen Personenströme nachverfolgen und so die Zufriedenheit der Passagiere insgesamt verbessern.

Optimierung in Echtzeit

Aufgrund des besseren Zugriffs auf Wi-Fi-Netzwerkdaten sind ein umfassenderer Überblick und umfangreichere Informationen zum Netzwerk in Echtzeit verfügbar. So kann das Wi-Fi-Netzwerk in Bezug auf das genutzte Kanalspektrum weitaus umfassender optimiert werden.

Darüber hinaus sind nun Technologien erhältlich, mit deren Hilfe sich das Netzwerk in Echtzeit selbst optimiert. Das heißt, auch mit weniger Netzwerktechnikern kann die Kundenzufriedenheit verbessert werden. Dank der Cisco CleanAir-Technologie können Sie sogar ein Wireless-Netzwerk mit Self-Healing-Funktion einrichten, das bei Störungen durch Interferenzen automatisch den Kanal wechselt. Das System kann mithilfe der Informationen auf Chips von Quellen wie Mikrowellen oder Wireless-CCTV-Kameras über 20 Interferenzarten. Die erkannten Quellen werden gespeichert, sodass Administratoren erkennen können, welche Kanäle in Zukunft besser gemieden werden sollten.

 Erfahren Sie hier mehr darüber, was Cisco für die Betreiber von mobilen Netzwerken tun kann.

 

Tags:
Leave a comment