Cisco Blog Deutschland
Share

Mobile Netzwerke der nächsten Generation erfordern eine andere Sicherheit

- 06. October 2017 10:00

Für die Unterstützung von 5G-Mobility müssen Service-Provider einen ganzheitlichen Sicherheitsansatz verfolgen.

Mobile Netzwerke erobern die ganze Welt.

Unser Leben basiert zunehmend auf vernetzten Geräten. Wir benutzen bereits heute fast ununterbrochen Smartphones und Tablets, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben und effizienter zu arbeiten. Ganz zu schweigen von der Urlaubsplanung, dem Shopping und dem Konsumieren von Filmen.

Und dies ist erst der Anfang. Mit dem wachsenden Internet der Dinge (IoT) erwartet uns eine steigende Zahl von Online-Geräten. Unsere Autos und Uhren sind bereits vernetzt. Nicht zu vergessen unsere Kühlschränke und Toaster.

Neue Netzwerkstrukturen

Für die Unterstützung neuer mobiler Services sind neuartige Netzwerke erforderlich. Mit dem Übergang von 3G auf 4G gibt es zunehmend IP-basierte Netzwerke. Ab 5G sind dann alle Netzwerke IP-basiert.

Zu den Service-Providern, mit denen wir gemeinsam an der Vorbereitung auf die Herausforderungen der Zukunft arbeiten, gehört Vodafone Hutchison Australia (VHA). Gemeinsam mit Ericsson verwenden wir die Virtualisierungstechnologie, um die Netzwerkinfrastruktur des Unternehmens zu vereinfachen.

So kann VHA ihre Dienstleistungen auf eine flexiblere, innovativere und proaktivere Weise auf den Markt bringen. Darüber hinaus kann VHA damit eine höhere Kundenzufriedenheit bieten und letztlich durch Effizienz Kosten einsparen.

Aus diesem Grund äußerte sich Kevin Millroy, Chief Technology Officer bei VHA, wie folgt: „Dieser Übergang ermöglicht es uns, neue Anwendungen einzuführen, mit denen wir Innovationen vorantreiben und Kundenservices sowie Benutzererlebnis verbessern können. Die neue Infrastruktur öffnet Vodafone die Tür zu neuen Geschäftsmodellen und Märkten, wie z. B. dem IoT – wir freuen uns über die Zukunftsaussichten, die diese Partnerschaft bietet.“

Es sieht immer mehr danach aus, dass 5G-Mobility stark von einer solchen Virtualisierung abhängen wird. Patrick Donegan, Analyst bei dem Informationsunternehmen Light Reading, erläutert:

„Die Telekommunikationsbranche ist zu dem Konsens gekommen, dass 5G eine voll funktionsfähige NFV-Infrastruktur (Network Function Virtualization) erfordert. Für das unsystematische Virtualisierungsmodell ist der Weg am 5G-Wendepunkt zu Ende.“

Neue Sicherheitsherausforderungen

Offene, Cloud-basierte Netzwerkstrukturen eröffnen viele neue Geschäftsmöglichkeiten für Service-Provider. Sie schaffen aber auch mehr Möglichkeiten für Hacker, da sie die möglichen Angriffsarten steigern – ob über ein Gerät, das Netzwerk oder die Cloud.

Die Idee der Durchsetzung eines Sicherheitsperimeters rund um Ihr Netzwerk wird in Zukunft immer weniger sinnvoll. Damit 5G-Mobilfunkdienste erfolgreich werden, müssen Service-Provider einen ganzheitlicheren Ansatz verfolgen.

Die Services der Zukunft unterstützen

Mit der Cisco Technologie können Service-Provider eine integrierte Sicherheitsarchitektur erstellen, die die Netzwerke der Zukunft unterstützt. Im vergangenen Jahr gründeten wir eine Partnerschaft mit Ericsson, um 3 Italia bei ihrem Übergang zu einem mobilen IP-Netzwerk zu unterstützen.

Wir verwendeten eine Reihe von Technologien und Services, einschließlich Firepower 9300 von Cisco, um die Leistung und Stabilität des Anbieters zu verbessern.

Nunzio Mirtillo, Leiter der Mittelmeerregion für Ericsson, erklärte: „Durch die Nutzung der komplementären Fähigkeiten von Ericsson und Cisco bereiten wir den Weg für 5G und erfüllen dabei die steigenden Anforderungen von Verbrauchern und Datenverkehr.“

Ein umfassender Sicherheitsansatz

Cisco ist in der Lage, auf diese Weise Sicherheit mit unserem umfassenden Angebot an erstklassigen Produkten zu bieten. Diese Produkte werden kontinuierlich auf der Grundlage der neuesten Erkenntnisse von Talos, unserem Team aus Sicherheitsexperten, weiterentwickelt, das globale Bedrohungen überwacht.

Was uns jedoch vor allem auszeichnet, ist die Fähigkeit, erstklassige Lösungen in einer integrierten Sicherheitsarchitektur zu vereinen, die Ihnen die Transparenz und Analysen zur Bekämpfung von Bedrohungen in Ihrem Netzwerk zur Verfügung stellt.

Dies ist der einzige Ansatz, der die mobilen Services der Zukunft unterstützen kann.


Auf dem Blog von Gee Rittenhous lesen Sie, wie Cisco Security Sie bei der Vorbereitung auf 5G und das Internet der Dinge unterstützen kann.

Tags:
Kommentar hinterlassen

Share