Cisco Blog Deutschland
Share
tweet

IT-Service-Provider fungieren als Broker für Daten

- 24. May 2017 09:30

Die Zeiten ändern sich in der Telekommunikationsbranche. Es sind mehr Benutzer, Geräte und Dinge sind miteinander verbunden als jemals zuvor. Deshalb erleben wir gerade einen hochgradig lukrativen Daten-Boom. Betreiber von mobilen Netzwerken und andere Service-Provider haben die Möglichkeit, Ihrer traditionellen Rolle zu entfliehen und diese Informationen bestmöglich zu nutzen. Daten können heute gehandelt werden.

Neue Möglichkeiten dank Big-Data

Dank neuer Technologien wie Low Power, Long Range (LoRa) wird die Vernetzung von immer mehr Dingen in unserer Welt wesentlich erleichtert – dazu gehören unter anderem Fahrzeuge, Straßenbeleuchtung und sogar Haushaltsgeräte und ganze Gebäude. Durch das Internet of Things (IoT) werden enorme Datenmengen erzeugt werden.

Das führt auch zu veränderten Geschäftsmodellen. Beispielsweise hat GE seine Triebwerke mit Sensoren ausgestattet, die eine Echtzeitüberwachung des Triebwerkzustands ermöglichen, wodurch sich die Kosten von Fluggesellschaften um 10-40 Prozent senken lassen. Durch den Wechsel von einer regelbasierten Wartung zu vermehrt vorausschauenden Maßnahmen hat GE sein Geschäftsmodell grundlegend verändert. Anstatt Fluggesellschaften lediglich Flugzeugtriebwerke zu verkaufen, werden die Triebwerke zusammen mit einem umfassenden Service angeboten.

Je mehr Branchen dieses Potenzial des IoT erkennen, desto mehr wird auch der Wert der Daten zunehmen. Die Service-Provider sind gewissermaßen die Gatekeeper der Daten, und damit können Sie Unternehmen bei der Nutzung des Potenzials des IoT unterstützen. Aufgrund ihrer frühen Position im Datenfluss sind sie dazu in der Lage, mit Datenmanagement, Datenaggregation und Datenanalyse Ihr Geschäft auszuweiten.

Noch mehr Möglichkeiten am Datenmarkt

Die Möglichkeiten sind in Wirklichkeit sogar noch größer. Erstellen die Service-Provider ihre eigene Datenmanagement- und Aggregationsplattform, können sie Daten erfassen, frühzeitige Analysen durchführen (was besonders wichtig für den Upstream ist) und die Ergebnisse gewinnbringend nutzen. Dieselben Daten können für ganz unterschiedliche Kunden und/oder Anwendungen nützlich sein: Beispielsweise können die von einem Auto erhobenen Daten sowohl für den Autohersteller als auch für Versicherungsunternehmen oder den Fahrer von Bedeutung sein.

Anwendungsunterstützung

Um eine passende Umgebung für das Datenmanagement zu schaffen, die es Service-Providern ermöglicht, diese neuen Chancen zu ergreifen, wird eine IoT-Plattform benötigt. Diese Plattform muss programmierbar sein und Funktionen zur Anwendungsentwicklung beinhalten, damit mehrere vertikale Anwendungen erstellt werden können.

Der Next-Generation IoT-Service-Provider

Der Wechsel zu einer solchen Plattform ist eine bedeutende Veränderung, die mit vielen Herausforderungen aber auch neuen Möglichkeiten behaftet ist. Die Bereitschaft der Betreiber ist in drei Stufen eingeteilt. In der ersten Stufe geht es vorwiegend um die Nutzung der IoT-Verbindungen für das Zugriffsnetzwerk und dessen Optimierung durch neue Technologien wie LoRa. In Stufe zwei steht die Anwendungsunterstützung im Mittelpunkt, ist jedoch nicht vollständig umgesetzt. Erst in der dritten Stufe ist dieses Ziel mithilfe der IoT-Plattform erreicht. Die meisten Betreiber befinden sich in der zweiten Stufe. Sie verfügen über eine klare IoT-Strategie, sind jedoch noch nicht ganz am Ziel.

Hier kommt Cisco ins Spiel. Wir unterstützen Service-Provider auf Ihrem Weg ins Zeitalter des Internet of Things, indem wir ihnen eine Reihe von Lösungen und Plattformen anbieten, die ihnen dabei helfen, das gewünschte Ziel zu erreichen. Die Erfahrung von Cisco bei der Zusammenarbeit mit Endkunden aus den unterschiedlichsten Branchen gewährleistet, dass die Lösungen und Plattformen entsprechend den spezifischen Anforderungen entwickelt werden. Unser Geschäftsbereich für Unternehmenslösungen unterstützt Provider bei der Entwicklung von IoT-Strategien und von Geschäftsszenarien, die sie für ihren Erfolg benötigen. All das ist erforderlich, um Stufe drei zu erreichen und den größten Nutzen aus dieser wertvollen neuartigen „Ware“ zu ziehen: den Daten.


 Erfahren Sie hier mehr darüber, was Cisco für die Betreiber von mobilen Netzwerken tun kann.

 

Tags:
Kommentar hinterlassen

Share
tweet