Cisco Blog Deutschland
Aktie

Flughafen Stuttgart: 2.000ster Cisco UCS-Kunde in Deutschland

- 28. August 2015 16:42

Das Cisco Unified Computing System ist eine einzige Erfolgsgeschichte. Seit der Markteinführung 2009 nutzen nun alleine in Deutschland 2.000 Kunden die einheitliche Infrastruktur für Server, Storage und Netzwerk. Dabei hat sich die Anzahl der Kunden hierzulande in den letzten beiden Jahren um jeweils 500 erhöht. Als 2.000ster Kunde in Deutschland setzt der Flughafen Stuttgart nun Cisco UCS als Bestandteil einer FlexPod-Lösung ein.

Sie sorgt hier für den Betrieb der auf Hochverfügbarkeit ausgerichteten Virtualisierungslösungen. Die extremen Anforderungen des Kunden an hohe Verfügbarkeit werden durch den Flugbetrieb definiert. Das Bereitstellen von Services, auch für externe Kunden, wird durch FlexPod massiv erleichtert. Gleichzeitig vereinfacht sich das Management der neuen Systemumgebung.

„Der Flughafen Stuttgart sieht den nächsten Schritt als Campus Provider in einer konvergenten Infrastrukturarchitektur als Plattform für aktuelle und zukünftige Herausforderungen wie IoE, Orchestrierung und Gebäudeleitsysteme“, sagt Matthias Kolb, Leiter der Informations- und Kommunikationstechnologie beim Flughafen Stuttgart.

Marsha Hellwig, Projektleiterin für Systemarchitekturen beim Flughafen Stuttgart, ergänzt: „Durch die erfolgreiche Integration der FlexPod-Architektur haben wir die Basis für die Fortentwicklung der Automation geschaffen. Der Transformationswandel vom Rechenzentrum des Campus zur hybriden Cloud werden die kommenden Ausbaustufen sein.“

Die Lösung beim Flughafen Stuttgart

Die vorkonfigurierte und getestete FlexPod-Plattform beim Flughafen Stuttgart besteht neben UCS als Server-Basis aus Cisco Nexus Data Center Switches, NetApp FAS-Speicherkomponenten und einer Reihe von Software-Infrastruktur-Lösungen weiterer Partner wie VMware.

Mit FlexPod als Basis für den Betrieb der Virtualisierungsumgebung werden alle Anforderungen an Hochverfügbarkeit, Skalierbarkeit und Effizienz erfüllt. Durch die zertifizierte Mandantenfähigkeit ist die Flughafen Stuttgart GmbH in der Lage, Services unterschiedlichster Art zu betreiben. Diese sind über den gesamten Stack von Server, Network und Storage logisch voneinander getrennt und erlauben so die flexible und effiziente Nutzung des FlexPod.

Durch die abgestimmte Zusammenarbeit zwischen dem Systemhaus Stemmer, NetApp und Cisco konnte das Projekt planmäßig umgesetzt werden und der Betrieb des Flughafens spürte keinerlei Beeinträchtigung während der Migrationsphase.

Der Flughafen Stuttgart

Mit fast 10 Millionen Fluggästen jährlich bewältigt der Flughafen Stuttgart bis zu 400 Starts und Landungen pro Tag – von 55 Airlines zu über 100 Flugzielen weltweit. Mehr als 20.000 Tonnen Luftfracht wurden im vergangenen Jahr direkt ab Stuttgart geflogen, hinzu kamen zirka 11.000 Tonnen Luftpost. Seit 2014 trägt er den Namen „Manfred Rommel Flughafen“, um das Wirken des langjährigen Aufsichtsratsvorsitzenden und Stuttgarter Oberbürgermeisters Manfred Rommel zu würdigen.

Die Flughafen Stuttgart GmbH hat etwa 930 Mitarbeiter, davon zirka 60 im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie. Der Umsatz im Jahr 2014 betrug 235,8 Millionen Euro. Auf dem Campus sind über 9.500 Personen beschäftigt, die in 250 Betrieben, Institutionen und Behörden ihre Leistungen erbringen. Gesellschafter der FSG sind zu 65 Prozent das Land Baden-Württemberg und zu 35 Prozent die Stadt Stuttgart.

 

Tags:
Leave a comment