Cisco Blog Deutschland
Aktie

Auf dem Weg zum digitalen Unternehmen – 4 wesentliche Elemente für eine „digital-ready“ Infrastruktur


15. September 2017


Automatisierung – der Motor der Digitalisierung

Bis 2020 werden laut Studien 4 von 10 Unternehmen vom Markt zurückgeworfen oder gar völlig verdrängt – durch innovative Mitbewerber oder Start-Ups. Was die Disruptoren insbesondere auszeichnet ist ihre Innovationsfreudigkeit sowie Agilität, ändernde Geschäftsabläufe schnell in die Realität umzusetzen. Genau das ist es, wo es bei vielen traditionellen Unternehmen noch hakt. Durch die fortschreitende Vernetzung von Millionen von Endpunkten, Tausenden von virtuellen Maschinen und Hunderten von Applikationen ist die Dimension und die Komplexität der IT-Infrastruktur in den letzten Jahren massiv gestiegen. Die Anzahl der IT-Mitarbeiter ist jedoch gleich geblieben, so dass eine manuelle Verwaltung von Systemen an ihre Grenzen kommt. Zudem werden Reaktionen und Antworten zunehmend in Echtzeit erwartet.

Damit IT-Teams nicht vom Umbau Ihrer Infrastruktur überwältigt werden, müssen einzelne Geschäftsabläufe automatisiert werden. So wird die Unternehmensagilität erhöht und es kann schneller auf Marktveränderungen reagiert und Veränderungen umgesetzt werden.

3 Gründe, weshalb Sie bei der Automatisierung Ihrer IT-Infrastruktur auf Cisco setzen sollten:

1. Schnellste Private und Hybrid Cloud Bereitstellung

Ihre Private Cloud können Sie mit Cisco Enterprise Cloud Suite (ECS) und Cisco Apllication Centric Infrastructure (ACI) innerhalb weniger Stunden aufbauen. Mit nur einem einzigen Klick sind dann über CliQr alle Applikationen, die Sie benötigen sicher implementiert und verwaltbar – ganz egal ob im Rechenzentrum, in der Private oder Public Cloud.

2. Zero-Touch Deployments für Branches und Campuses

Mit Cisco Digital Network Architecture (DNA) können Sie Hunderte von neuen Branches implementieren und Änderungen innerhalb von ein paar Minuten verwalten. Zudem hilft Ihnen die Netzwerk-Virtualisierung, Netzwerke und Richtlinien nach Benutzertypen zu verwalten, so dass schnellere Starts und eine schnellere Bedrohungserkennung möglich sind.

3. End-to-End-Sicherheit und IoT Lifecycle Automatisierung

Cisco bietet eine automatisierte Suche und Beseitigung von Sicherheitslücken basierend auf gemeinsamen Richtlinien vom Endgerät bis zur Cloud. Dies ist branchenweit einzigartig, wobei der Netzwerk-Edge als erste “Verteidigungslinie” agiert. Basierend auf den Richtlinien wird hier ermittelt und durchgesetzt, wer oder was Zugriff auf Ihr Netzwerk hat. Darüber hinaus können Sie mithilfe von Cisco Jasper die Aktivierung, Bereitstellung, Sicherheit und Verwaltung von Millionen von IoT-Geräten automatisieren.

Digitalisierung und Automatisierung gehen Hand in Hand. Nur wer schlank und agil ist, kann schnell auf Marktveränderungen reagieren und Veränderungen umsetzen. Erfahren Sie mehr über das Thema und sehen Sie, wie Cisco Sie bei der digitalen Transformation unterstützen kann unter www.cisco.de/digital.


Lesen Sie mehr über die 4 wesentlichen Elemente für eine „digital-ready“ Infrastruktur:

Vereinfachung – der Eckpfeiler der Digitalisierung

Intelligente Infrastruktur – der Verstand der Digitalisierung

Sicherheit – die Grundlage für Digitalisierung

Tags:
Kommentar hinterlassen