Cisco Schweiz Blog
Share

ISR 4461 – der neue grosse…


15. November 2018


Hallo Router-Freunde

Das letzte Mal als ich über Router-News geschrieben hatte, waren die neuen “kleinen” Geräte Thema, gemeint sind die ISR 1000 Serie. Dieses Mal geht es um einen neuen, grossen Vertreter der ISR 4000 Familie, den ISR 4461.

Ein Gerät für alles:

Seit der Einführung der Router im Jahre 1993 mit der Cisco 2500 Familie hat sich viel getan: Von der Cisco 2600 Familie über die ersten ISR G1 Geräte mit dem Namen 1800, 2800 sowie 3800 über die G2 Familie bis hin zum ersten ISR 4000 Vertreter im Jahre 2013 sind wir nun beim neusten (und grössten) Modell angelangt – dem erwähnten ISR 4461. Der Router sieht grösser aus als die bisherigen Vertreter der ISR 4000 Klasse – und in der Tat ist er mit 3RU der grosse Bruder des bis dato grössten Modelles, des ISR 4451. Das neue 4461 Modell wurde aus dem Bedürfnis heraus designt, dass viele Kunden ein einziges Gerät gewünscht hatten, das alle Bedürfnisse ihrer Standorte erfüllen kann wie:

  • High-End Routing und hoher Encryption Performance
  • Switching
  • Compute
  • Optionen von non-Ethernet Anschlüssen durch Zusatzmodule

Der ISR 4461 kann diesbezüglich mit den üppigen Erweiterungsmöglichkeiten alles erfüllen:

  • High-End Routing bis zu 10Gbps+ (Boost Lizenz) sowie 7Gbps Encryption
  • Switching: Bis zu 48 Port Switch-Einschübe möglich
  • Compute: Bis zu 24Core UCS-E Einschübe möglich
  • Non-Ethernet Anschlüsse: Mit den drei NIM Slots können diverse Zusatzmodule mit E1, BRI, DSL usw. hinzugefügt werden

Erstmals mit ISR 4000 – onboard 10G Interfaces…

Der ISR 4461 bietet auch als erstes Gerät der ISR 4000 Familie 10G Interfaces in Form von zwei SFP+ Ports an, womit auch sichergestellt ist, dass die hohe Performance wirklich genutzt werden kann und dies ohne erst 10G Interfaces durch Zusatzmodule nachrüsten zu müssen. Weitere Interfaces wie 2x1G RJ-45 Kupfer sowie zwei weitere Combo-Ports (wahlweise RJ-45 Kupfer oder 1G SFP) sowie einen 1G Management Port runden die Auswahl von internen Interfaces ab. Das bereits bekannte Schema für die Performance Schritte bei der ISR 4000 Familie wurde beibehalten, so sind Performance Schritte von 1.5Gbps auf 3Gbps via Performance-  sowie direkt auf 10G+ via der Boost-Lizenz möglich. Die Verschlüsselungs-Performance wird mit bis zu 7Gbps angeben was sich sehen lassen kann, war dies doch bis dato nur mittels einem ASR 1000 Modell möglich.

…sowie SD-WAN readyness:

Zusätzlich wird neben dem Standard IOS-XE auch Cisco SD-WAN via XE SD-WAN unterstützt und somit kann dieses Modell auch als SD-WAN Hub router oder high-end Branch Router im SD-WAN Bereich positioniert werden. Redundante Power Supplies, PoE auf den 1G Ports, entsprechende PowerSupplies mit wahlweise 600WAC, 1000WAC oder 450WDC sowie MACSec WAN Unterstützung auf allen Interfaces stehen ebenfalls auf der Liste der Möglichkeiten. Das Datenblatt ist hier zu finden und der ISR 4461 ist ab sofort auch schon bestellbar.

Der Platz in der Familie

Wie schaut die aktuelle Positionierung der ISR 4000 Familie nach dem Erscheinen des ISR 4461 aus? Ganz einfach, der 4461 ergänzt die Familie im oberen Bereich um ein Gerät und verschiebt die Performance Grenze von aktuell 4Gbps (ISR 4451 mit Boost Lizenz) auf 10Gbps+     Somit – willkommen in der ISR 4000 Familie !

Tags:
Kommentar hinterlassen