Cisco Schweiz Blog
Teilen

Transformation im Rechenzentrum – Dater Center Edge


19. November 2019


Der Trend zeigt, dass Rechenzentren nicht mehr nur an einen Ort gebunden sein können. Das ist unser Grund für Hyperflex Anywhere.

Von einigen Kunden angesprochen, hatten wir bereits intensive Gespräche rund um das Thema der Aussenstellen. Es wird immer bedeutender eine einfache Lösung anbieten zu können, welche ohne großen Aufwand rund um die Welt ausgerollt werden kann. Dabei wichtig ist, dass ein Rechenzentrum in Aussenstellen nicht nur aus Server und Storage besteht. Natürlich ist das Netzwerk, Security und auch die WAN Anbindung über SD-WAN ein wichtiger Bestandteil.

From the Edge to the Cloud

Wenn man sich heutige Lösungen anschaut, merkt man schnell, dass Aussenstellen aus vielen kleinen Silos bestehen. Der Aufwand einer Veränderung ist daher immer immense mit häufig auch einer Notwendigkeit des reisens. Zudem müssen viele Dashboards oder Consolen bedient werden, um sie zu installieren, zu verwalten und Updates durchzuführen.

Wenn wir über Updates in Außenstellen sprechen ist häufig ein großer Aufwand sicherzustellen, dass die Updates aufeinander abgestimmt sind. Downtimes lassen sich in der Regel nicht vermeiden und erfordern auch lokale Ressourcen um in diesen Fällen zu unterstützen.

Eine Übersicht der Herausforderungen in Aussenstellen:

  • Höhere Anforderung an Verfügbarkeit
  • Komplizierte Updates
  • HCL Check pro Location manuell
  • Rollout nur mit lokalem geschultem Personal, externe Partner oder Reisetätigkeiten der internen IT

Wie sieht HyperFlex Anywhere (Release 4.0) aus?

Genau dort setzt Cisco Hyperflex Anywhere ein. Mit unserem zentralen Dashboard, welche cloudbasiert oder als VM in Ihren Umgebung läuft, rollen wir als Zero Touch die Lösung weltweit aus, welche Netzwerk, SD-WAN und die Hyperconverged Umgebung umfasst. Zentral lassen sich vor Auslieferung bereits alle Parameter und Konfigurationen definieren, welche komplett ohne weiteren Aufwand ausgerollt werden, sobald die Komponenten verbunden werden.

Wenn man an das Update denkt unterstützen wir das zeitgesteuerte oder voll automatisierte Update im Onlinemodus mit nur wenigen Schritten in unserem Dashboard. Dort wird auch ein Check durchgeführt, dass Hardware Firmware, Software, Hypervisor und Dataplatform zueinander abgestimmt werden. Es werden also für den gesamten Stack eine getestete Konfiguration ausgerollt die global eine Standardisierung gewährleistet.

Unser Hyperflex Edge ist dabei voll redundant ohne Single Point of Failure gebaut und unterstützt ab 1-25G alle üblichen Bandbreiten an einem lokalen Außenstellen Switch. Natürlich haben sie die freie Auswahl eines eigenen Switches. In Verbindung mit Cisco Catalyst, Nexus und Meraki MS/MX funktioniert der Rollout aus dem cloudbasierten Dashboard und reduziert enorm die Komplexität.

Unser Dashboard ist aber nicht nur ein Dashboard zum Rollout. Wir bieten Ihnen eine AI basierte Unterstützung, welche Probleme entdeckt, bevor sie entstehen. Es werden globale Service Cases geprüft und nach Mustern gesucht. Daraus resultierend werden automatisch proaktive Service Requests geöffnet, damit Sie immer online bleiben.

Auch der Service Request selbst wird enorm vereinfacht. Alle notwendigen Informationen der Systeme werden gesammelt und mit Ihrer Zustimmung an unseren Servicemitarbeiter vorab automatisiert erzeugt und übermittelt.

Zusammengefasst – welchen Mehrwert bietet Cisco HyperFlex Anywhere?

  • Zero Touch Deployment für Hyperflex, SD-WAN und Netzwerk
  • AI gesteuerter Service
  • HCL Check und One Click Upgrade

Sie möchten mehr über Hyperconverged erfahren?

 

Tags:
Kommentar hinterlassen

1 Kommentare

  1. So langsam verliere ich den Überblick. Dashboard hierfür, Dashboar dafür. Wofür ist dann jetzr das ACI bzw. APIC?

    Grüße,
    Andre