Cisco Schweiz Blog
Share

Investieren Sie noch in die ISR 800 Serie? Die neuen ISR 900 Modelle sind da!


24. Januar 2019


Eine Ära geht zu Ende

Seit vielen Jahren begleitet(e) uns die ISR 800 Serie mit ihren vielen Modellen im Markt und es ist das typische CPE Gerät, wenn es um Connectivity geht.
Jedoch ist es so, dass in der letzten Zeit die Nachfrage an digitalen Services dazu geführt hat, dass der typische Netzwerk WAN Anschluss heute eine grosse Bandbreite verlangt und Zusatzservices wie Verschlüsselung oder QoS als Beispiele ebenfalls ein Muss sind. Die ISR 800 Router sind hier immer öfters überfordert und diesbezüglich nicht mehr ganz „up-to-date“.

Im oberen Leistungs-Segment wurde Ende letztes Jahr schon Abhilfe in Form des ISR 1000 geschaffen und die ISR 890 durch den ISR 1000 ersetzt, was jedoch noch fehlte waren Nachfolger für die 880 Modelle, in diese Bresche springen nun die neuen ISR 900 Modelle.

Übersicht über die neuen ISR 900

Die Router bieten auf Seite IOS die bekannten Software-Pakete wie auch schon bei den 800 Modellen:

Positionierung

Die Positionierung der ISR 900 Router liegt im gleichen Segment, das bis dato die ISR 800 vertreten hatte:
Leistungsmässig über den ISR 900er liegen die bereits erwähnten ISR 1000 sowie die ISR 4000 – somit gibt es hier keine Überraschungen.

 

Die ersten 900 Modelle sind auch bereits offiziell angekündigt worden – siehe hier, sowie ist auch das entsprechende Datenblatt verfügbar.

Was zeichnet die neuen ISR 900 Modelle aus ?

  • Hohe Verschlüsselungsbandbreiten bis zu 250Mbps
  • Fanless
  • DNA-C sowie CCP Express Management
  • Classic-IOS (kein Support für SD-WAN oder Umbrella*)
  • Direkter 1:1 Ersatz der ISR 800 Modelle

Die neuen ISR 900 Plattformen sind als direkter Nachfolger der älteren 800 Modelle gedacht und die ersten vier Modelle sind verfügbar – weitere z.b. mit 4G/LTE Unterstützung werden folgen.

* Natürlich sind Classic-IOS Funktionen wie Get-VPN, Easy-VPN oder DMVPN sowie IOS-Firewalling auch weiterhin unterstützt.

Tags:
Kommentar hinterlassen