Cisco Schweiz Blog
Share

Er hört auf den Namen Cisco ISR 1100


20. March 2018


Was wäre der Wunschkandidat für ein Router, der in etwa folgende Aspekte erfüllen kann:
– Genügend Performance für eine Aussenstelle mit 100+Mbps Anbindung
– Aktuelles IOS-XE
– Modelle für WLAN, DSL, 4G
– 4-8 LAN Ports
– Verschlüsselungs-Durchsatz von 300+Mbps

Nun, Cisco hat einige Router Modelle im Portfolio, da wären z.B. die Cisco 800 Serie oder die ISR 4000 Familie. Nun ist es jedoch so, dass bei den 800 Modellen die Performance für die oben erwähnten Anforderungen etwas knapp bemessen sind und bei den ISR 4000 sind wir bereits im Mid-Range der Familie angelangt, was für Preis-sensitive Kunden ebenfalls eine Herausforderung darstellt, da sie vielleicht nur einen einfachen Router suchen und die Vorzüge der ISR 4000 nicht einsetzen können.

Fehlt da etwas… ?

Was wäre denn nun der ideale Wunschkandidat?
Der Titel verrät es bereits, der Kandidat hört auf den Namen ISR 1100 und ist von Cisco Ende 2017 vorgestellt worden.

Der Router ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich und erfüllt die oben genannten Anforderungen bei weitem:
– Routing Performance von gegen 1Gbps (IMIX)
– Encryption Performance von bis zu 300+Mbps
– WLAN sowie Mobility Express Support
– 4 oder 8 LAN Ports
– LTE/4G Support
– IOS-XE Support
– Lüfterlos

Der Router ist in verschiedenen Optionen bestellbar und kann mit den gewohnten Feature-Set Software-Varianten an die Bedürfnisse angepasst werden.

Der Router wird ab Werk mit IP-Base geliefert, die Zusatz-Funktionen können mittels dem Application (App) oder Security (Sec) Feature-Set weiter ausgebaut werden.
Im Unterschied zu den ISR 4000 Familie kennt der ISR 1100 nur eine Performance Lizenz für Encryption, mit der das Gerät von den 50Mbps Basis-Durchsatz die mit der Security Lizenz geboten werden auf 100Mbps oder 250Mbps mittels der IPSec Performance Lizenz aufgebohrt werden kann.
Das Maximum an Performance liefert die HSec Lizenz dann mit bis zu 330Mbps Verschlüsselungs-Durchsatz und ist damit ideal für kleine Aussenstellen geeignet, die zwar wenig Mitarbeiter, aber hohe Bandbreiten benötigen. Die HSec Lizenz kann anstelle der Performance Lizenz gewählt werden.
Mit dem IOS-XE basierenden Betriebssystem läuft der Router mit dem gleichen OS wie die grösseren Brüder, die ISR 4000 oder die ASR 1000 Familie und ist damit softwareseitig auf der gleichen Linie.

Ideal für die Aussenstelle

Die ISR 1100 Plattform ist damit aus meiner Sicht ideal für Aussenstellen geeignet und liefert bei einer kompakten Bauweise ein sehr gutes Funktions-Paket, bei dem auch der Preis stimmt und ist sicherlich eine gute Alternative zu den Cisco 800 oder ISR 4000 Geräten.

Weitere Infos:
Q&A
Datenblatt
ISR 1100 Portal

 

 

Tags:
Kommentar hinterlassen