Cisco Schweiz Blog
Share

Bericht eines Cisco CSE’s am SEVT in San Jose

- 18. April 2018 16:47

Hier erfahren Sie wie eine Woche im Cisco Hauptsitz in San Jose abläuft.

Dienstag 17.4.2018

Flug mit LX38 von Zürich nach San Francisco, Economy Seat 27 G 🙂
Ankunft in SFO mit 10 min Verspätung. Dank Global Entry in 10 Minunten (inkl. Weg vom Gate) an der Immigration vorbei und beim Gepäck, wo ich dann ca. 10 Minuten warten musste. So war ich weniger als 60 Minuten nach der Landung schon beim Mietwagen.
Die Fahrt nach Milpitas war dann nicht mehr so schnell wegen dem vielen Verkehr. Check-in im AirBnB bei 2 sehr freundlichen Leuten und dann noch kurz was essen mit Markus H. und Bruno K.

 

Mittwoch 18.4.2018

Early up. Thanks to Markus 🙂 Kundenmeeting mit der Schweiz, start um 6:00 Uhr. Zum Glück gibt es Kaffee. Und auch interessant zu sehen, wie leer der Parkplatz am frühen Morgen ist.

Heute geht’s dann los mit “Intent Based Experience in DNA-C Design Thinking Exercises”

Das Cisco UX Team hat heute seine Visionen und Ideen Präsentiert und uns aufgezeigt, wie Intuitives Netzwerkmanagement in Zukunft aussehen wird.

In Feedback Runden wurden die Abläufe diskutiert. Ich bin gespannt ob das dann in Zukunft im Produkt so eingebaut wird.

Wer etwas zu DNA-C loswerden will oder Feedback hat, das wäre hier direkt Richtung BU möglich.

 

Donnerstag 19.4.2018

Heute war der Security Tag am Design Thinking Workshop. Interessant was an so einem Tag alles zusammenkommt, wenn 30 Cisco SE’s in einem Raum zusammen die Köpfe rauchen lassen. Die Methode die am Workshop verwendet wird, ist auf design.cisco.com erklärt. “Design Thinking is a human-centered approach to innovation. The goal is to create solutions that people love.”

Was aufgefallen ist, für alle ist Visibilität im Netzwerk ein riesen Thema.

Die selbe Art von Workshop wird auch für Kunden angeboten. Wir sind sehr interessiert  Feedback von Kunden in diese Prozesse einfliessen zu lassen.

 

Freitag 20.4.2018

3. Tag Design Thinking, heute gings um Skalierbar- und Hochverfügbarkeit des DNA-Center. Für das Cisco UX Team gibt es interessante Diskussionen und viel Material zum verarbeiten. Ich freue mich, wenn ein Teil unseres Inputes dann wirklich auch in unsere Produktentwicklung einfliesst.

Am Mittag hatte ich noch ein 1:1 Meeting mit Sujit, dem TME Manager der WiFi Teams. Es ist jedes Mal ein Highlight zu sehen woran gearbeitet wird im WLAN BU Gebäude. (Sorry leider noch nicht druckreif) Was neben dem diese Woche angekündigten neuen AP4800 kommt ist extrem vielversprechend.

So melde mich nun ab fürs Weekend in San Francisco / Monterey.

Weiter geht es dann am Montag, vom EN-SEVT.

Sa/So

Highway 1, Santa Cruz, 17 miles Drive, Carmel, Monetrey

Montag 23.4.2018

EN SEVT Day 1! Neues Format sonst viel wie gehabt. Es ist schön viele Leute ein mal im Jahr hier zu treffen und sich auszutauschen! Vom Mobility TAG Team sind leider nicht alle hier dieses Mal.
Kick off von Scott, Dave und Raj war sehr interessant, Machine learning business intelligence, z.b Meraki Camera zählt Leute und Meraki hat nun eine Cloud in China, WAU!!! China only market! Aber ist das nicht cool als US Firma? Ansonsten viel über “Start with the Software discussion, don’t sell a box.” Auch cool wir nehmen GDPR wirklich seriös, Meraki GDPR

Ansonsten war ich in 3 LABS, viel über DNA, Automation, dann Update für SDA und eine interessante Session zu Catalyst und der Möglichkeit für kleine Unternehmen ein Setup über ein einfaches GUI zu machen.  CCPC hier alle infos

Dienstag 23.4.2018

Start um 8 Uhr morgens mit Catalyst Update, viele details zu den 9k und wie die gebaut sind, dann gings weiter mit einer Super Competitive Session wo wir nicht nur Slides sahen, sondern selber mit den Management Tools testen konnten! In der Enterprise NFV Session war das Haupt Thema Brunch in a Box. Danach gab es die sogenannte BOF, das ist Q&A direkt von SE zu PM und Directors. Alle waren da, inkl. Dave West.
Abend waren wir zusammen mit Pramendra Bajpai und Vivek Sharma. Die beiden haben mir bei einem Kunden im letzten halben Jahr mega geholfen. Das ist neben dem lernen der extrem wichtige Teil an den Tagen hier in Californien.

 

Mittwoch 25.4.2018

Highlight of the day! Fred Niehaus mit dem neuen 4800 Access Point! Great stuff!!! Interessantes design und was da alles reingepackt wurde! Ich kann es kaum erwarten mit meinen Kunden über den neuen Access Point zu sprechen.

 

Am Abend Visit des neuen Apple Campus in Cuppertino! Das neue Runde Gebäude ist riesig, aber fast unsichtbar von aussen!

Donnerstag, 26.4.2018

Heute konnte ich endlich meine eigene Session sehen…. Ist nicht ganz optimal wenn der Session Owner erst am 4. Tag weiss was genau gezeigt wird. Das Team hat einen super Job gemacht und die Presentation ist interessant.
Nächstes Highlight war die Mobility Session mit allen neuen infos zu AirOS release 8.7 und vielen Details zum AP4800. Was mit Wireless assurance alles kommt macht auch richtig Spass. Ich werde das am Breakfast event und an der Cisco Connect der Schweiz zeigen.

Abend war mit den Freunden vom EMEAR Mobility TAG Team.

Freitag 27.4.2018

Last day! Heute geht es nach hause. Der morgen waren noch Meraki und IOT Sessions. Leider waren nicht mehr alzuviel Teilnehmer anwesend! Das ist schade, für den Aufwand der Presenters.
Freitag 12 Uhr ist SEVT Schluss! dan ist traditional Burger Essen bei Five Guys angesagt. Am Abend gehts es zurück in die Schweiz.

Das wars die Woche ++ in San Jose. Ich hoffe das lesen war interessant und freue mich später wieder einmal einen solchen BLOG zu posten.

Das Team von Cisco steht Ihnen bei Fragen und Unklarheiten sehr gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns per Telefon oder Kontaktformular. Bei Fragen können Sie auch gerne die Kommentarfunktion unten nutzen.

Kommentar hinterlassen