Cisco Blog Österreich
Share

1, 2 oder 3 – die letzte Chance ist gleich vorbei: Datenschutzverordnung neu betrifft auch Sie!

- 19. October 2017 13:59

Was als Titel einer meiner Lieblingssendungen aus Kindertagen – ja, die meiner Generation – begann, möchte ich mir heute als Einleitung für eine wichtige Thematik ‚ausleihen’. Eine Thematik, die uns bald alle angehen wird…

Denn der Countdown läuft: Nur noch sieben Monate bis zur Datenschutzverordnung neu. Und nein, ich bin nicht die 100. Juristin, die Ihnen nun die rechtliche Thematik mit entsprechendem Paragraphen-Dschungel erläutern wird. Als Marketing-Fachfrau beschäftige ich mich vielmehr mit dem Aspekt – wie es Ihnen, ja, Ihnen, als Unternehmer damit ergeht.

Feststeht, so eine Novellierung der Datenschutzverordnung – auch bekannt als General Data Protection Regulation (GDPR) im englischen Sprachgebrauch – ist nicht ganz neu. So bedeutet eine Konsolidierung unterschiedlicher Datenschutzgesetze erstmals viel Arbeit, mündet dann aber letztlich in großer Erleichterung – vor allem in der grenzübergreifenden Durchsetzung. Anmerkung der Redaktion: Länderübergreifend war damals auch meine Lieblingssendung – so konnten dafür Spieleteams in der Regel aus dem DACH-Raum gegeneinander antreten. Quellenangabe

Insofern baut sich auch die Brücke zur neuen Datenschutzverordnung. Im Vordergrund steht hier allerdings weniger das „Gegeneinander“, sondern vielmehr das „Miteinander“. So trifft diese laut letztem Blogpost meiner wertgeschätzten Kollegin Carolina Marino Sargeant – ihres Zeichens Security SME, was in der Cisco Welt für „Subject Matter Expert“ steht – uns alle, d.h. alle Unternehmen in Europa.

1, 2 oder 3 – Frage Nummer 1: Wie steht es um Ihre Kundendaten? Unternehmen haben Kundendaten. Doch, welche Daten haben Sie tatsächlich gespeichert? Welche davon zählen zu persönlichen Daten? Wer kann darauf zugreifen? Wo liegen sie gespeichert? Warum sammeln Sie diese überhaupt? Diese und viele weitere Fragen sind gemäß unserer Security-SME Carolina entscheidend, wenn es um das Thema Datenschutz und in diesem speziellen Fall um „Data Privacy“ geht.

1, 2 oder 3 – Frage Nummer 2: Wie sicher sind Ihre Kundendaten? Wir gehen davon aus, Sie haben ein genaues Bild darüber, welche Daten Sie über Ihre Kunden sammeln, wo diese gespeichert werden und wer darauf Zugriff hat. Haben Sie auch entsprechende Sicherheitsmaßnahmen implementiert? Es geht darum, Hacker-Angriffe und jegliche Verstöße eines missbräuchlichen Umgangs mit Ihren Kundendaten zu verhindern.

1, 2 oder 3 – Frage Nummer 3: Aufklärung für jedermann.  Holen Sie alle wesentlichen Personen an Bord, wenn Sie Ihr Unternehmen gut im Hafen „Datenschutzverordnung neu“ ankern wollen. Mitarbeiter aller Abteilungen sollten über die wesentlichen Grundkenntnisse der Datenschutz-Bestimmungen verfügen. So kann jeder einzelne in seiner Rolle dazu beitragen, Ihre Kundendaten sicher zu halten. Werden Sie sich darüber im Klaren und organisieren Sie entsprechende Schulungen, die Ihnen ein guten „Rollout“ ermöglichen.

 

So, und jetzt? Trotz meines Wirtschaftsstudiums gehöre ich nicht zu den Rechtsexperten, die Ihnen die Datenschutzverordnung bis ins Detail näherbringen kann; allerdings um es dem Namen meiner Lieblingskindersendung „1, 2 oder 3 – die letzte Chance ist schon vorbei“ eben nicht gleichzutun: Nutzen Sie die Datenschutzverordnung neu für sich als Chance, um über Lösungen und Dienstleistungen nachzudenken, die Sie dabei unterstützen, Ihr Unternehmen GDPR-fit zu machen. Mehr Informationen dazu finden Sie auch auf der Cisco Austria Website sowie unserer globalen Cisco Website.

Apropos Security: Oktober ist Cybersecurity Monat. Erfahren Sie mehr über diese Kampagne bei cybersecuritymonth.eu oder folgen Sie #CyberSecMonth auf Twitter.

 

Tags:
Kommentar hinterlassen

Share