Cisco Blog Österreich
Share
tweet

Auf der Überholspur mit einem ASAP Datacenter

- 02. March 2017 15:28

Die Geschäftswelt befindet sich im Wandel. Egal welche Branche, die Veränderungen durch fortschreitende Digitalisierung und ungebremste Vernetzung sind rasant.

Der Einfluss von AI, Robotik und Technologien wie Blockchaining erfordern eine sichere, aber dennoch flexible, agile IT, die als Plattform für den Fortbestand und Anpassung Ihres Unternehmens jederzeit zur Verfügung steht. Für IT-Verantwortliche bedeutet das: Transformation auf allen Ebenen.

Wir glauben, es beginnt ASAP – jetzt. ASAP steht für Analyze, Simplify, Automate and Protect – wie genau ist das gemeint? Der Architekturansatz ermöglicht Unternehmen die Modernisierung ihrer Rechenzentren und IT-Infrastrukturen mit einer hybriden IT-Lösung, die Anwendungs-Performance optimiert, Risiken reduziert und Betriebsagilität erhöht.

2017_asap_dc

Analyze: Die IT Infrastruktur ist meist komplex. Umso wichtiger ist es zu verstehen, was genau in ihrem Rechenzentrum gerade vor sich geht und das am besten in Echtzeit.

Simplify: Es muss einfach sein, kompliziert war gestern! Agilität funktioniert nur, wenn die Technologie offen, integriert und konvergent ist. Software Entwicklung und DevOps wollen sich auf eine einheitliche, konvergente Architektur verlassen können.

Automate: Indem Unternehmen sich für analytische, automatisierte Abläufe begeistern, wird es für die IT einfach, agiler auf Bedürfnisse zu reagieren und auch die im Rechenzentrum gesammelten Daten, können für das Unternehmen wertvoll sein.

Protect: Aus einem Rechenzentrum ist die richtige Security nicht mehr wegzudenken. Mithilfe von analytischen Tools ist es einfacher sich auch für die Zukunft abzusichern, anstelle nur das zu beschützen, was bereits vorhanden ist.

Wenn Sie sich fragen:

  • worin die Vorteile eines einheitlichen Policy Models liegen,
  • wie der ASAP Datacenter Ansatz (Analyse, Simplify, Automate und Protect)
  • dabei unterstützt, Ihre Business Anforderungen in Technologie abzubilden

Wir haben die Antworten und möchten Sie zum live Webinar am 21. März um 10:00 Uhr einladen, um diese Fragen zu beantworten. Jetzt anmelden!

 

Tags:
Kommentar hinterlassen

Share
tweet