Cisco Blog Deutschland
Aktie

Städte müssen smarter werden


11. October 2018


Laut aktueller repräsentativer Umfrage von Cisco sehen 22 % der Deutschen großen Handlungsbedarf in der Modernisierung der Verwaltung. Bereits Ende September trafen sich in Potsdam etwa 200 Bürgermeister und kommunale Entscheidungsträger zum Kongress „Klimafreundliche Stadt“, um über aktuelle Probleme der Städte, Zukunftsthemen, Lösungsansätze und „Best-Practice-Beispiele“ zu diskutieren.

Die digitalste Stadt Deutschlands

Am Vorabend des Kongresses fand die jährliche Verleihung des Stiftungspreises statt. Dort kürte die Jury unter anderem Dortmund zur digitalsten Stadt Deutschlands. Das besondere an Dortmund: Die Stadt treibt die Digitalisierung strategisch und mit voller Kraft voran. Basis dafür ist die „Smart City Allianz“, in der neben Cisco mehr als 120 Partner aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft smarte Projekte entwickeln und gemeinsam Geschäftsfelder, Technologien und Netzwerke der Zukunft erschließen. So kam beispielsweise bei der nötigen Erneuerung von 25.000 Straßenlaternen eine smarte Technologie zum Einsatz. Diese erkennt durch Sensoren, ob Menschen auf den Straßen sind und regelt dementsprechend die Helligkeit der Beleuchtung.

Über den Tellerrand schauen

Auf dem Kongress konnte ich gemeinsam mit Dr. Lutz Trümper, Oberbürgermeister der Stadt Magdeburg Ideen zum Thema intelligentes Verkehrsmanagement diskutieren. Wichtig war mir aufzuzeigen, dass bestehende Strukturen bei der Realisierung von Digitalisierungsprojekten aufgebrochen werden müssen. Was logisch klingt, aber viel zu selten gemacht wird, ist das Gespräch mit den Bürgern zu suchen und gemeinsam mit ihnen an Problemen zu arbeiten. Entscheidend ist es auch querzudenken. Vor allem bei der Finanzierung. Wie kann ein Projekt refinanziert werden – z. B. durch Werbung oder mit der Auswertung von Daten? Genauso wichtig ist es, auf kommunaler Ebene loszulegen und nicht erst lange auf die Bundesfinanzierung zu warten.

Cisco stellt Initiative vor

Auf dem Kongress stellten wir zudem das erste Mal unsere Initiative „Stadt in Bewegung“ vor. Diese will zukünftig Städte direkt vor Ort bei der Umsetzung von Smart City Projekten unterstützen. Dass von Seiten der Kommunen viel Interesse und Bedarf besteht, zeigten die vielen Gespräche vor Ort.

Bis dahin werden dann hoffentlich viele neue Initiativen zur Entwicklung des klimafreundlichen, urbanen Lebensraums in Gang gebracht – und vielleicht wurde die ein oder andere Idee dazu bereits auf diesem Kongress geboren.

Sollten Sie heute schon mit uns über Ihre “smarten” Ziele diskutieren wollen, schreiben Sie uns unter openberlin-contact-web@cisco.com an.

Leave a comment