Cisco Blog Deutschland
Teilen

Mehr als nur ein Server – 10 Jahre Cisco UCS


17. April 2019


Alltagsgespräche beschäftigen sich oft mit dem Thema des „Aufbauens“. Wir alle bauen in unserem Privat- und Berufsleben etwas auf: Familien, Freundschaften, Teams, Produkte, Lösungen oder auch Brücken. Und sobald Ihnen jemand erzählt, was er aufbaut, bietet er Ihnen einen Einblick in das, was ihm am Wichtigsten ist – seine Vorlieben, Bemühungen und Erfolge. Sie bekommen eine klare Perspektive darauf, was diese Person in ihrer Zukunft als wichtig erachtet und um welche Personen und Dinge sie sich kümmert.

Viele Cisco-Kunden haben in den vergangenen Jahren auch im Rechenzentrum Einiges aufgebaut. Speziell im Bereich Hyperkonvergenz gibt es einige Kunden, die ihre komplette Infrastruktur mit Cisco HyperFlex modernisiert haben.

Wie alles begann…Projekt: California

2008 häuften sich die Gerüchte um ein Geheimprojekt, angeführt von einem Startup-Team bestehnend aus Erfindern von Nuova Systems. Doch man sprach stets von einem Computing-Projekt, nicht vom Netzwerk. Server: Von Cisco? Die müssen verrückt sein!

Doch was die Kunden verstanden, war der durchaus reale Irrsinn des Rechenzentrum-Computings zu dieser Zeit. Damals mussten Plattformen aus einem Wirrwarr von Komponenten zusammengestellt werden, die von verschiedenen Anbietern angeboten wurden, die ihre Produkte unabhängig entwickelten. Noch weiter erschwert wurde das Ganze durch die sich neuerdings überschneidenden physischen und virtuellen Komponenten. Das Team von „California“ erkannte, dass die Komplexität nicht durch die einzelnen Teile entstand, sondern vielmehr durch die Unmenge an Verbindungen und Konfigurationen, die zwischen diesen Teilen vorgenommen werden mussten – die physischen und virtuellen Verbindungen, die für ein vollständiges System benötigt wurden, auf dem eine Anwendung ausgeführt werden konnte. Anhand dieser grundlegenden Erkenntnis, dass es eine bessere Möglichkeit geben musste – und dass Kunden nicht gezwungen sein sollten, ihre eigenen Computing-Systeme zusammenzustellen –, entwickelte man einen vollkommen neuen Ansatz. Dies war die Geburtsstunde des Cisco Unified Computing Systems im März 2009.

Nicht jeder war überzeugt und einige fühlten sich letztendlich ziemlich unwohl, als die Kunden begannen, sich mehr und mehr für UCS zu interessieren. Einige Kommentare waren: „Bleib doch bei dem, was du kennst und vergiss Cisco…“

Doch UCS erfüllte eine ganz bestimmte Anforderung: die Definition der richtigen Lösung zum richtigen Zeitpunkt. Der 2.000 UCS Kunde in Deutschland war 2015 der Flughafen Stuttgart, der für seinen Betrieb auf eine hochverfügbare Infrastruktur setzt, der UCS als Basis dient.

Cisco UCS – Zehn Jahre später

Über dieses Jahrzehnt gab es im Bereich UCS immer wieder Neuerungen, sowie gemeinsame Lösungsansätze mit unseren Ecosystem Partner. Würde ich sie alle erwähnen, würde aus diesem Blog-Beitrag schnell ein Buch werden.

Das Team arbeitet derzeit an einer grafischen Zeitleiste, um alle Meilensteine auf diesem Weg kenntlich zu machen – sehen Sie sich einige der bedeutendsten an:

Was bauen Sie gerade auf?

Nutzen Sie bereits KI/ML, um Geschäftsabläufe und IT zu transformieren? Beschäftigen Sie sich mit den Grenzen des Rechenzentrums, um Daten dort zu verarbeiten wo diese entstehen? Oder ist Multicloud ein Thema das Ihnen gerade Kopfzerbrechen macht? Bleiben Sie mit uns in Kontakt, damit wir Sie beim Aufbau unterstützen können.

Tags:
Kommentar hinterlassen