Cisco Blog Deutschland
Aktie

Industrie im Visier von Cyberkriminiellen – weitere OT und IoT-Attacken in Sicht


07. March 2018


Fertigungsbetriebe waren schon immer ein beliebtes Ziel für Cyberangriffe, da sie aufgrund der verteilten Werke und Betriebe eine erweiterte Angriffsfläche bieten. Doch mit WannaCry, Nyetya und Co. wurde 2017 ein neues Level erreicht. Dies zeigt der kürzlich veröffentlichte Annual Security Report 2018 von Cisco auf.

Der jährliche Cybersecurity Report hebt einige der wichtigsten Trends in der Entwicklung von Malware und deren Auswirkungen auf Systeme und Daten hervor und zeigt konkrete Schritte für Unternehmen auf, um den Gegnern immer einen Schritt voraus zu sein. Die Rolle des Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) und seine Auswirkungen auf Sicherheitsarchitekturen und -prozesse werden dabei ebenso analysiert wie die Frage, wie künstliche Intelligenz (KI), Automatisierung und Technologien des maschinellen Lernens eingesetzt werden, um böswillige Aktivitäten zu mindern.

Aus fertigungstechnischer Sicht gibt es einige wichtige Erkenntnisse über die Auswirkungen, die das Internet der Dinge auf die Betriebstechnik hat:

  • 31% der Sicherheitsexperten gaben an, dass ihre Organisationen bereits Cyber-Angriffe auf die OT-Infrastruktur erlebt haben.
  • 38% gaben an, dass sie davon ausgehen, dass Angriffe im nächsten Jahr von IT auf OT ausgedehnt werden.
  • 69% der Unternehmen glauben, dass OT ein lebensfähiger Angriffsvektor im Jahr 2018 ist.
  • IoT-Botnets werden immer größer und leistungsfähiger, aber nur wenige Unternehmen sehen sie derzeit als unmittelbare Bedrohung an.

Effektive Praktiken und Herausforderungen

Um sich vor Schwachstellen zu schützen, zeigen Industriekunden im Rahmen des Annual Cybersecurity Reports einige der Möglichkeiten auf, wie sie ihre Sicherheitsarchitektur verbessern können.

  • Mehr als 50% gaben an, dass sie eine Defense-in-Depth-Strategie in der Industriezone anwenden.
  • Über 80% sagten aus, dass zonenbasierte industrielle Firewalls den Perimeter effektiv schützen.
  • Mehr als die Hälfte der Befragten ist der Meinung, dass die Sicherheitstools, die sie innerhalb der Industriezone einsetzen, sehr effizient sind.
  • Die wichtigsten Elemente im Rahmen einer umfassenden Sicherheitsstrategie, die von den Befragten in dem Bericht erstellt werden, sind Virenschutz, Verschlüsselung und Port-Sicherheit.

Cisco ist führend im Bereich industrieller Sicherheitslösungen und stellt Werkzeuge bereit, die Sie zur Erkennung von verdächtigem Datenverkehr, Richtlinienverstößen und infizierten Geräten in Ihrer Arbeitsumgebung benötigen. Die Cisco Technologie trägt dazu bei, Risiken für den gesamten (verschlüsselten und unverschlüsselten) Datenverkehr zu reduzieren und hilft Ihnen, nachzuvollziehen, wie, wann, wo und warum sich Benutzer und Geräte mit Ihrem Netzwerk verbinden.

Erfahren Sie mehr zu unseren Industrie-Lösungen unter www.cisco.de/manufacturing

Oder besuchen Sie uns auf der Hannover Messe 2018 und überzeugen Sie sich vor Ort von unseren Produkten & Expertise.

Tags:
Leave a comment