Cisco Blog Deutschland
Aktie

Für mehr Lebensqualität und weniger Frust – Die Urbane Teststrecke für den intelligenten Verkehr von morgen


13. June 2019


„Nichts geht mehr!“ so lautet die Devise in den meisten deutschen Großstädten und Ballungsräumen. Das alltägliche Pendeln zum Büro und wieder zurück wird zunehmend zur Farce. Laut des aktuellen Traffic-Index von TomTom erhöht sich durch das hohe Verkehrsaufkommen die Fahrtzeit beispielsweise in Hamburg um 33%. Ähnlich schlimm sieht es auch in Berlin, Nürnberg, Bremen, Stuttgart oder München aus. Doch nicht nur der Stau kostet Autofahrer wertvolle Nerven. Laut einer Studie aus dem Jahr 2017 verschwenden Autofahrer in Deutschland 41 Stunden pro Jahr mit der Suche nach einem geeigneten Parkplatz. Kein Wunder also, dass gerade im dichten Verkehr der Großstädte der Wunsch nach intelligenter Verkehrsführung und -optimierung wächst.

Testumgebung für das vernetzte Fahren

Um die Mobilität der Zukunft in Hinblick auf den urbanen Verkehr für uns alle zukünftig einfacher und intelligenter zu gestalten, startete vor zwei Jahren ein Konsortium aus Forschern des DAI-Labors (Distributed Artificial Intelligence Laboratory) der TU Berlin und namhafter Unternehmen und Institutionen das Projekt „DIGINET-PS – Die vernetzte Protokollstrecke“. Gefördert vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur wurde eine digital vernetzte Protokollstrecke aufgebaut, um das automatisierte und vernetzte Fahren unter realen Bedingungen entwickeln und testen zu können. Nun steht das urbane Testfeld an der Straße des 17. Juni kurz vor der Eröffnung. Auf der Strecke vom Ernst-Reuter-Platz bis zum Brandenburger Tor wurde eine reale digitale Infrastruktur geschaffen und eine Test- und Validierungsumgebung für autonome und automatisierte Fahrzeuge aufgebaut.

Sensoren zur Datenerfassung

Entlang der gesamten Strecke erfasst ein dichtes Netz an Sensoren und Cisco-Routern anonymisierte Daten zur Verkehrssituation, aber auch zu Wetter-, Straßen- und Lichtverhältnissen sowie freien Parkplätzen und Ampelphasen. Die gesammelten Daten werden über Cisco Kinetic for Cities zentral aggregiert und konsolidiert und stehen dann verschiedenen Anwendungen in nahezu Echtzeit zur Verfügung. Die Cloud-basierte Plattform stellt dabei einen automatisierten und sicheren Datenaustausch über kommunale Infrastrukturen, Lösungen, Anwendungen und vernetzte Geräte hinweg sicher.  Die Integration neuer Lösungen, Anwendungen und Geräte ist nach Bedarf einfach und nahtlos möglich.

Interessierte Unternehmen und Vertreter aus der Automobilbranche, dem Mobilitätssektor sowie aus Politik und Verwaltung können sich nun selbst ein Bild von der Teststrecke und deren Potential machen und sind herzlich eingeladen, am 25. Juni 2019 zum Stakeholder-Forum nach Berlin zu kommen. An diesem Tag werden wir gemeinsam mit den anderen DIGINET-PS Partnern die aktuellen und zukünftigen Nutzungsmöglichkeiten der Protokollstrecke sowie bereits umgesetzte Anwendungsfälle vorstellen und live demonstrieren, inklusive Mitfahrt in unseren vorhandenen Testfahrzeugen über die digitale Protokollstrecke. Zudem bietet das Stakeholder-Forum die Möglichkeit, mit anderen Expertinnen und Experten aus Forschungseinrichtungen, der Automobil- und Mobilitätsbranche sowie Politik und Verwaltung über weitere Potentiale des digitalen Testfeldes im Zentrum Berlins zu diskutieren.

Gestalten Sie die Zukunft der Mobilität mit und registrieren Sie sich hier: https://www.emo-berlin.de/de/veranstaltung/diginet-ps-stakeholderforum/

 

Kommentar hinterlassen