Cisco Blog Deutschland
Share
tweet

Industrie 4.0 – Daten sicher verbinden, extrahieren und verwalten

- 04. May 2017 15:30

Industrie 4.0 ist keine reine Zukunftsvision mehr – es ist Realität. Davon konnten sich nicht zuletzt die 225.000 Besucher der Hannover Messe letzte Woche überzeugen. Unternehmen setzen auf die zunehmende Vernetzung ihrer Produktion. Laut Bitkom wird der Umsatz mit Industrie 4.0-Lösungen in Deutschland bis 2018 auf über 7 Mrd Euro steigen – Tendenz weiterhin steigend.

„Daten sind das neue Öl“ Meglena Kuneva, ehemalige EU-Kommissarin für Verbraucherschutz

Seit mehreren Jahren wird bereits miteinander vernetzt, was vernetzt werden kann. Zentrales Ziel dabei ist es, Daten zu sammeln. Denn einzelne Daten zusammengeführt können Aufschluss darüber geben, was wo und wie angepasst werden muss, um die Effizienz zu erhöhen, die Produktqualität zu steigern sowie die Innovationskraft anzukurbeln. Big Data ist hier das Stichwort, doch in der industriellen Fertigung stellt dies noch immer eine große Herausforderung dar. Sicherheitsbedenken, zunehmende Komplexität und veraltete Systeme erschweren die vollständige Umsetzung von Intelligenten Fabriken, die mitdenken und Prozesse automatsch anpassen. Folglich entstehen einzelne Silos innerhalb des gesamten Produktionsprozesses, die nicht miteinander „sprechen“.

Silos überwinden – 3 neue Lösungen, die unterstützen

Genau hier setzen wir mit den neuen Connected Factory für Industrie 4.0-Lösungen an, die letzte Woche auf der Hannover Messe gelauncht worden sind – 3 Lösungen, die dabei unterstützen, Grenzen heutiger Silos in der Fabrik zu überwinden und Industrie 4.0-Projekte voranzutreiben.

  • Time Sensitive Networking mit Unterstützung der IE4000 Switch-Familie: Der neue Standard schützt die Daten und gewährleistet, dass geschäftskritische Applikationen auf dem Netzwerk reibungslos laufen. Dabei werden bestehende Produkte auch mit künftigen Anwendungen funktionieren.
  • Connected Asset Manager (CAM) für IoT Intelligence: Das Visualisierungs-Tool kann Daten aus verschiedenen Quellen extrahieren sowie bestehende multiple Data Threads in der Fabrik über Systemsilos hinweg miteinander verbinden. Es ist offen und unabhängig von Analyse-Engines. Das Reporting funktioniert über Drag & Drop der Daten in einer intuitiven Oberfläche.
  • Industrial Network Director: Diese Lösung ermöglicht dem Arbeiter an der Maschine eine umfassende Kontrolle des Fabrik-Netzwerks – mit schnelleren Konfigurationsmöglichkeiten und geringerem Ausfallrisiko. Zudem bietet sie eine Plug-and-Play-Funktionalität: Nach der Installation des Managed Switch sind die entsprechenden Sicherheitseinstellungen und Funktionalitäten automatisch und ohne zusätzliche manuelle Programmierung eingerichtet.

Erfahren Sie mehr zum Thema Intelligente Fabrik/ Industrie 4.0 sowie den einzelnen Lösungen unter www.cisco.de/manufacturing sowie im interaktiven eBook.

Hannover Messe 2017 verpasst? Hier geht es zum 360° Video von unserem Messestand.

Tags:
Kommentar hinterlassen

Share
tweet